Arbeitsrecht - Befristung von Arbeitsverträgen

Ende letzten Jahres hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) angefragt, ob es mit europäischem Recht vereinbar sei, das Teilzeit- und Befristungsgesetz dahingehend auszulegen, “dass ein die wiederholte Befristung eines Arbeitsvertrags rechtfertigender sachlicher Grund auch im Falle eines ständigen Vertretungsbedarfs gegeben ist, obwohl dieser Vertretungsbedarf auch durch eine unbefristete Einstellung des Arbeitnehmers gedeckt werden könnte, der Arbeitgeber sich aber vorbehält, jeweils neu zu entscheiden, wie er auf den konkreten Ausfall von Arbeitnehmern reagiert.” Eine Entscheidung steht noch aus.